UB020 – Gold fürs Volk

avatar
Pablo
avatar
Chris

Eine kleine bitte Tüte mit allen möglichen Themen die uns so auf dem Herzen liegen. Ohne Kapitelmarken, aber mit vielen Themenwechseln.

Pablo hat sich seinen Traum von der Mamiya 7 erfüllt und kaufte den neu eingetroffenen Kodak Gold in Norddeutschland auf.
Chris hingegen ist immer noch nicht ganz zufrieden mit seiner Nikon F2. Ansonsten brachte uns die Zeit zur spontanen Auflistung der „Fünf überteuertsten Fotografie Gadgets“.

Das nächste Mal dann wieder mit Gästen… 🙂

Bleibt Gesund und genießt die Sonne!

5 Antworten auf „UB020 – Gold fürs Volk“

Servus Chris, servus Pablo,
habe ein kleines Verständnisproblem mit der Fehlerbeschreibung deiner F2. Wenn der Schnittbildindikator auf einen Strich korrekt eingestellt ist, muss auch das Mattscheibenbild scharf sein. Der Schnittbildindikator ist in die Mattscheibe eingearbeitet und lässt sich nicht solo einstellen. Wenn du allerdings mittels Schnittbild und/oder Mattscheibe scharf gestellt hast und die Bilder unscharf sind, ist die Mattscheibenposition nicht korrekt. Das lässt sich aber auch einstellen.
Ansonsten: schöner Podcast, höre ich sehr gerne! Analog rules!
Btw: M5 ist geil. habe ich seit zig Jahren! Ist meine Lieblingsleica.
Wenn Du magst, können wir uns gerne mal austauschen.
Gruß aus Stuttgart
Tom

Aloha Tom, danke für Deinen Kommentar! Erstmal: lass uns gerne mal über Dich und Deine Leica quatschen – ich würde sehr gerne mehr erfahren. Wie / Wo findet man Dich am besten? Bist Du auf Instagram (fühlt sich an als würde ich nach Deinem MySpace fragen).

Bezüglich meiner F2 – das ist genau das Problem: der Schnittbildindikator und die Mattscheibe sind minimal unterschiedlich. Und dadurch ist der Fokus immer etwas zu weit hinten (meine letzte Vermutung ist, dass es vielleicht auch der Spiegel-Stopper sein könnte). Ich habe die Mattscheibe auch schon in alle Richtungen verschoben…

Vielen Dank auf jeden Fall für Dein Feedback und ganz fettes Danke für’s Zuhören! Wenn Du sonst Kritik, Wünsche oder Themen hast, freuen wir uns auch immer sehr!

Alles Gute Dir, viele Grüße aus Berlino.

Chris

Moin Chris, moin an alle andern,
auf Insta oder ähnlichen Plattformen treibe ich mich nicht herum. Kannst mich über die Emailadresse erreichen, die ich hier beim posten des Kommentars angebe.
Kann es sein, daß bei deiner F2 eine Mattscheibe verbaut ist, die gar nicht zur Kamera gehört? Eine weitere Möglichkeit wäre, dass die Mattscheibe schief eingebaut ist? Der Effekt könnte sein, dass sich unten Frontfokus und oben Backfokus (oder umgekehrt) zeigt.
Zu Leicas kann ich Dir viel erzählen, mit denen beschäftige ich mich schon sehr lange.
Gruß aus S
Tom

Hallo Pablo und Chris,
danke erstmal für die neue Folge. Ich hör euch so gerne zu 😅.
Zum Thema Stativ: Ich hatte mal ein Reisestativ in Carbon (Manfrotto Elements). Totaler Schrott. Reisestative an sich haben sicher ihre Daseinsberechtigung. Aber dieses ist schlecht verarbeitet und fühlt sich klapprig und wackelig an. Dazu kommt dass Reisestative meist diese Schraub-Klemmung für die Bein-Segmente haben und dazu noch viele von diesen Segmenten besitzen um bei größtmöglicher Bauhöhr das kleinstmögliche Packmaß zu haben. Es liegt auf der Hand: Man schraubt sich blöde. Bei 5 Segmenten, von denen 4 versenkt werden x 3 Beine macht das 16 Schrauben. Das empfehle ich keinem.
Ich hab jetzt ein älteres Manfrotto 190 xprob mit Kugelkopf. Das hat 2 versenkbare Segmente pro Bein mit diesen Hebel-Klemmen. Das geht super schnell. Das Stativ ist schwer (ca. 2,5kg) und groß (mit Kopf ca. 60cm), ok. Das dabei zu haben erfordert manchmal etwas Organisation. Aber im Einsatz macht es einen guten Job. Es kostet mich so herum weniger Nerven, als wenn ich ein leichtes kleines Stativ dabei hab, was dann im Einsatz nur nervt, weil ich 10min zum Aufbauen brauche und dann die Kamera dafür zu schwer ist.

Viele Grüße

Moin Andreas,
erstmal Danke fürs Kommentieren und vor allem fürs hören! Freut uns, dass es dir gefällt!

Genau das was du schreibst zu Stativen ist der Grund warum ich die Dinger immer so schlimm finde. Nicht nur, dass man aussieht wie ein Fototourist und man viel Gewicht schleppen muss. Nein, man muss das auch noch ewig aufbauen und alles. 😀
Den Tipp den du gegeben hast, schaue ich mir aber auf jeden Fall mal an.
Mir wurde jetzt auch zweimal das Rollei C5i empfohlen. Aber da kommen auch wieder die Schraubverschlüsse zum Einsatz…
https://www.rollei.de/products/carbon-stativ-c5i

Es bleibt eine Hassliebe zu Stativen bei mir….
Viele Grüße
Pablo

Schreibe einen Kommentar zu Christopher Klaus Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.